Der Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis kann ca. 1/2 Jahr vor Erreichen des Mindestalters gestellt und damit die Ausbildung begonnen werden. Bitte berücksichtigen Sie persönliche Termine, es ist z.B. nicht zu empfehlen, die Fahrausbildung während beruflicher oder schulischer Anspannung zu absolvieren. Nehmen Sie sich Zeit für die Fahrschul-Ausbildung und denken Sie nicht, dass sich die Ausbildung "so nebenher" läuft.

Fahren Lernen bedeutet Training, während dessen sich Automatismen ausbilden sollen.

§ 1 der Fahrschüler-Ausbildungsordnung gibt Ziel und Inhalt der Ausbildung vor:

(1) Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Verkehrsteilnehmer. Ziel der Ausbildung ist außerdem die Vorbereitung auf die Fahrerlaubnisprüfung.
(2) Die Ausbildung hat ein Verkehrsverhalten zu vermitteln, das
1. Fähigkeiten und Fertigkeiten, um das Fahrzeug auch in schwierigen Verkehrssituationen zu beherrschen,
2. Kenntnis, Verständnis und Anwendung der Verkehrsvorschriften,
3. Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Wahrnehmung und Kontrolle von Gefahren einschließlich ihrer Vermeidung und Abwehr,
4. Wissen über die Auswirkungen von Fahrfehlern und eine realistische Selbsteinschätzung,
5. Bereitschaft und Fähigkeit zum rücksichtsvollen und partnerschaftlichen Verhalten und das Bewusstsein für die Bedeutung von Emotionen beim Fahren und
6. Verantwortung für Leben und Gesundheit, Umwelt und Eigentum
einschließt.
 
 

Da entstehen Kosten für die Verwaltung, die Fahrschule und für die Prüfungen.

 

Fahrerlaubnisantrag bei der Gemeinde/Stadt 5,10 Euro
Führerscheinstelle GP mit Probezeit 38,30 Euro
Führerscheinstelle GP ohne Probezeit 37,50 Euro
Sehtest 6,43 Euro
biometrisches Passbild  
Erste-Hilfe-Kurs ca. 25 - 35 Euro
   
   
   

Bitte beachten: die Kosten und Gebühren können sich ändern.

 

Die Fahrschulkosten sind bei der jeweiligen Führerscheinklasse angegeben.

Pauschalpreise sind gem. Fahrlehrerrecht nicht erlaubt und die Kosten für die Fahrausbildung hängen vom jeweils individuellen Fortschritt ab.

Dem Antrag müssen beigefügt werden:
1. biometrisches Passbild
2. Bescheinigung über Sehtest (nicht älter als 2 Jahre)
3. Bescheinigung über die Teilnahme am Erste-Hilfe-Kurs oder entspr. andere Qualifikation - nur bei Ersterwerb, bei Erweiterung der Fahrerlaubnis nicht erforderlich

zusätzlich beim Begleiteten Fahren mit 17:
1. Antrag zur Teilnahme am Begleiteten Fahren mit 17 (Link zum interaktiven .pdf beim LRA GP)
2. Beiblatt für jede Begleitperson (Link zum interaktiven .pdf beim LRA GP)
3. Kopie der Fahrerlaubnis (Führerschein) jeder Begleitperson, Vor- und Rückseite

Bei Mofa-Prüfbescheinigung genügt ein Passbild.

Die Bearbeitung bei der Führerscheinstelle kann ca. 4 - 5 Wochen beanspruchen.

Bitte sprechen Sie hierüber mit Ihrer Hausbank.

Vom Verlag H. Vogel wird ebenfalls eine Finanzierung angeboten. Unterlagen dazu sind in der Fahrschule Axel erhältlich. Bitte sprechen Sie uns an.

Bürozeiten

Nur nach Vereinbarung

bisher:

Mo.: 18:00 - 18:30 Uhr 
Mi: 18:00 - 18:30 Uhr
(nicht an Feiertagen)

Theoriezeiten

 Nur nach Vereinbarung.

 

bisher:

Mo.: 18:30 - 20:00 Uhr 
Mi: 18:30 - 20:00 Uhr
(nicht an Feiertagen)

Scan ´n´ Go

QR Code